Beschreibung

Toilettensitzgestelle bestehen meist aus einem Stahlrohrrahmen, der korrosionsgeschützt beschichtet ist. Dieser Rahmen hat eine Sitzfläche mit Toilettenöffnung. Seitlich befinden sich belastungsstabile Armstützen, die ein Aufstehen bzw. Hinsetzen unterstützen. Durch die höhenverstellbare Sitzfläche ist eine individuelle Unterstützung des Benutzers gewährleistet. Unter der Sitzfläche ist ein Spritzschutz angebracht.

Teilweise ist auch eine Nutzung mit einem separaten Toiletteneimer möglich.

Alternativ können auch Toilettensitzerhöhungen mit Armlehnen verwendet werden.

Diese Produkte sind für einen leihweisen Einsatz geeignet.

Änderungsdatum: 28.02.2018

Indikation

Erschwerte Toilettennutzung durch eingeschränkte Fähigkeit des Hinsetzens und Aufstehens bei gleichzeitig eingeschränkter, insbesondere seitlicher Rumpfkontrolle bei:

Funktionsstörung der unteren Extremität mit erheblich eingeschränkter oder vollständig aufgehobener Beweglichkeit der Gelenke

und/oder
Einschränkungen der muskulären Kraft der unteren Extremität

und/oder
Schädigung des Nervensystems/Zentralnervensystems, Schädigung neuromuskulosketaler und/oder bewegungsbezogener Funktion und Schädigung der Muskelfunktion mit eingeschränkter oder aufgehobener Rumpfstabilität

Ziel der Versorgung:
Ermöglichung der selbstständigen oder selbstständigeren Toilettennutzung

Änderungsdatum: 28.02.2018

zurück zur Systematik der Produktgruppen