Inhalt

Info zur Produktart

Beschreibung

Diese Handgelenkorthesen dienen zur Ruhigstellung des Handgelenks in definierten, einstellbaren Positionen bei freier Beweglichkeit der Finger und des Daumens. Sie haben ein teilweise schalenartiges Immobilisierungselement, das an Unterarm und Mittelhand anliegt. Sie bestehen aus einer festen und stabilen Konstruktion, meist aus (ggf. verstärktem) Kunststoff. Mittels Gurtbändern oder anderen einstellbaren Verschlusssystemen wird die Orthese geschlossen. Die Orthese ist mit einer Polsterung ausgestattet, die eine jederzeitige Anpassung der Orthese an sich ändernde Weichteilverhältnisse von Hand und Handgelenk ermöglicht.

Ein einstellbares Gelenk dient der Fixierung in definierten Positionen und damit auch der Immobilisierung des Handgelenks.

Die Freigabe des Orthesengelenks ermöglicht eine frühzeitige Mobilisierung des Handgelenks.


Änderungsdatum: 14.04.2021

Indikation

Schädigungen der Hand im Handgelenksbereich

- Zur Ruhigstellung des Handgelenks mit freier Bewegung der Finger

Spezifisch für diese Produktart:

Alle Indikationen, bei denen eine Ruhigstellung des Handgelenks in einstellbaren Positionen und mindestens zwei Bewegungsrichtungen bei freier Fingerbeweglichkeit notwendig ist, wie z. B.
- Präoperativ
- Postoperativ
- Posttraumatisch
- Radiusfrakturen
- Entzündungen
- Degeneration

Versorgungsbereich gemäß den Empfehlungen nach § 126 SGB V: 23C


Änderungsdatum: 14.04.2021

zurück zur Systematik der Produktgruppen