Inhalt

Info zur Produktart

Beschreibung

Beinlagerungshilfen sind konfektionierte Produkte. Sie werden aus verschiedenen Schaumstoffen oder als Metallrohrkonstruktion mit Bezugsmaterial (sog. Braunsche-Schienen) hergestellt.

Diese zur Beinhochlagerung dienenden Hilfsmittel, haben eine plantare Fußabstützung zur Spitzfußprophylaxe. Beinlagerungshilfen finden in den unterschiedlichsten Größen und Höhen Anwendung.

Der Winkel zwischen Liegefläche und Oberschenkel beträgt meist ca. 45°. Bei Metallrohrkonstruktionen lässt sich die Kniebeugestellung stufenlos verstellen.


Änderungsdatum: 28.08.2018

Indikation

Bei Schädigungen der unteren Extremität (z. B. nach Verletzung, Operation oder Erkrankung der Gelenke oder Weichteile) mit Schwellungen, Schmerzen, zur Abschwellung, Schmerzreduktion und stabilen Lagerung des Beines


Versorgungsbereich gemäß § 126 SGB V: 20C


Änderungsdatum: 28.08.2018

zurück zur Systematik der Produktgruppen