Inhalt

Info zur Produktart

Beschreibung

Urinalkondome/Rolltrichter bei ISK, Sonderform dienen zur äußeren Ableitung von Harn bei inkontinenten Männern. Sie haben an der Kondomspitze einen vorderen Schlauchansatz. Dieser kann je nach Produktausstattung zur Durchführung des IFK/ISK abgenommen werden.
Sie werden über den Penis gerollt, wodurch eine weitgehend dichte Verbindung zwischen Körper und ableitendem System gewährleistet wird, wenn die passende Größe und Ausstattung, die Gebrauchsanweisung sowie die Anwendungshinweise zur richtigen Pflege und Reinigung beachtet werden.

Rolltrichter bzw. Urinal-Kondome dieser Produktart bestehen entweder aus latexhaltigem Material (z. B. Latex, Gummi oder Silikon-Latex) oder latexfreiem (z. B. Silikon oder anderen thermoplastischen Elastomeren oder Polyurethan) Material.

Die Rolltrichter bzw. Urinal-Kondome dieser Produktart sind i.d.R. gebrauchsfertig, d.h. es werden keine weiteren Materialien zur sachgemäßen Verwendung benötigt, oder sie sind nicht gebrauchsfertig, d.h. zur sachgemäßen Verwendung werden in der Regel noch Hautkleber oder Fixerstreifen aus hydrokolloidem Hautschutzmaterial oder Klebestreifen benötigt.

Diese speziellen Rolltrichter sind eine Sonderform der Urinalkondome, da sie auch gleichzeitig für die IK/ISK geeignet sind. Sie weisen eine abnehmbare Spitze auf, so dass ein Katheter eingeführt werden kann, ohne das Kondom-Urinal vom Glied zu trennen. An diese speziellen Urinal-Kondome können aber auch unsterile Urinbein- bzw. -bettbeutel angeschlossen werden.

Urinalkondome/Rolltrichter werden in verschiedenen Größen und Ausstattungen angeboten, so dass eine Anpassung an die anatomischen Verhältnisse möglich ist.


Änderungsdatum: 16.09.2021

Indikation

Schädigung der Harnkontinenz mit unwillkürlichen Harnabgängen bei Inkontinenz bei Männern, die anatomisch dafür geeignet sind und eine ISK oder IFK durchgeführt wird.


Änderungsdatum: 16.09.2021

zurück zur Systematik der Produktgruppen