Beschreibung

Abklopf- und Vibrationsgeräte für die thorakale Anwendung bestehen aus einer aufblasbaren Weste und einem Luftimpulsgenerator, der über Schläuche mit der Weste verbunden ist.

Der Generator baut in kurzer zeitlicher Abfolge in der den Oberkörper umschließenden Weste Luftdruck auf und ab und erzeugt so auf die unteren Atemwege Vibrationen bzw. Klopfimpulse, wodurch die anfallenden Sekrete gelöst, mobilisiert und in Richtung der zentralen Atemwege befördert werden können. Die Klopf- bzw. Vibrationsfrequenz und die Stärke der Vibrationen lassen sich einstellen.

Die Geräte sind für einen Wiedereinsatz bei weiteren Versicherten geeignet.


Änderungsdatum: 04.12.2018

Indikation

Schädigung des Atmungssystems mit Veränderungen der Sekretmenge und/oder –qualität mit Sekretretention bei Erkrankungen der unteren Atemwege (z. B. chronisch obstruktiven Lungenkrankheiten, Bronchiektasen, Mukoviszidose)

- Zur Verbesserung der Atmung durch Sekretmobilisation, meist als Ergänzung zu Maßnahmen der Physiotherapie (Krankengymnastik/Atemtherapie) gemäß geltender Heilmittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses
- Wenn andere Maßnahmen oder andere Hilfsmittel zur Sekretlösung/-elimination unzweckmäßig bzw. unwirksam sind

Die Geräteeinstellung ist von der Ärztin oder vom Arzt vorzunehmen und die Versicherte oder der Versicherte bzw. die Hilfs-/Pflegeperson ist unter ärztlicher Aufsicht in die korrekte Anwendung des Gerätes einzuweisen (meist im Krankenhaus oder in einer Rehabilitationseinrichtung). Die Versicherte oder der Versicherte unterliegt einer regelmäßigen ärztlichen Kontrolle.

Versorgungsbereich gemäß den Empfehlungen nach § 126 SGB V: 14E


Änderungsdatum: 04.12.2018

zurück zur Systematik der Produktgruppen